Startseite / alle / Branchennachrichten /

Wie verwendet man die Infrarot-Wärmebildkamera richtig?

Wie verwendet man die Infrarot-Wärmebildkamera richtig?

Ausgabezeit:2021/06/09
die spezifische Methode, um die Infrarot-Wärmebildkamera richtig zu verwenden


Infrarot-Wärmebilder können die vom menschlichen Auge nicht direkt sichtbare Oberflächentemperaturverteilung in ein sichtbares Wärmebild umwandeln. Es hat sehr gute Anwendungen in der Zielerkennung und -sicherheit. Wenn wir die Infrarot-Wärmebildkamera richtig verwenden können, können wir ihren Betriebszustand maximieren. Im Folgenden wird die spezifische Methode zur korrekten Verwendung der Infrarot-Wärmebildkamera beschrieben.

1. Stellen Sie den Fokus ein

Die Bildkurve kann nach dem Speichern des Infrarotbilds angepasst werden, aber die Brennweite kann nach dem Speichern des Bildes nicht geändert werden, und andere unordentliche Wärmereflexionen können nicht beseitigt werden. Die Sicherstellung der Korrektheit der Bedienung beim ersten Mal vermeidet Bedienungsfehler vor Ort. Stellen Sie den Fokus sorgfältig ein! Wenn die Überhitzung oder zu kalte Reflexion des Hintergrunds über oder um das Ziel die Genauigkeit der Zielmessung beeinträchtigt, versuchen Sie, den Fokus oder die Messausrichtung anzupassen, um den Reflexionseffekt zu reduzieren oder zu beseitigen.

2. Wählen Sie den richtigen Temperaturmessbereich

Um den korrekten Temperaturmesswert zu erhalten, stellen Sie sicher, dass der richtige Temperaturmessbereich eingestellt ist. Beim Beobachten des Ziels wird durch Feineinstellung der Temperaturspanne des Instruments die beste Bildqualität erzielt. Dies beeinflusst gleichzeitig auch die Qualität der Temperaturkurve und die Genauigkeit der Temperaturmessung.

3. Verstehen Sie die maximale Messentfernung

Achten Sie beim Messen der Zieltemperatur darauf, den maximalen Messabstand zu kennen, der genaue Temperaturmesswerte liefert. Für den Brennebenendetektor vom ungekühlten Mikrowärmetyp muss das Zielbild durch das optische System der Wärmebildkamera 9 Pixel oder mehr belegen, um das Ziel genau zu unterscheiden. Wenn das Instrument zu weit vom Ziel entfernt ist, ist das Ziel klein und das Temperaturmessergebnis spiegelt nicht genau die wahre Temperatur des Zielobjekts wider, da die von der Infrarot-Wärmebildkamera zu diesem Zeitpunkt gemessene Temperatur die Temperatur durchschnittlich ist des Zielobjekts und der Umgebung. Um möglichst genaue Messwerte zu erhalten, füllen Sie bitte das Sichtfeld des Instruments so weit wie möglich mit dem Zielobjekt aus. Zeigen Sie genügend Szenen an, um das Ziel zu unterscheiden. Der Abstand zum Ziel sollte nicht kleiner sein als die minimale Brennweite des optischen Systems der Wärmebildkamera, da es sonst nicht zu einem klaren Bild fokussiert werden kann.

4. Bestimmen Sie den Verwendungszweck

Wir müssen klären, ob wir nur klare Infrarot-Wärmebilder oder gleichzeitig eine genaue Temperaturmessung benötigen. Eine quantifizierte Temperaturkurve kann verwendet werden, um die Temperatur im Feld zu messen, und sie kann auch verwendet werden, um den signifikanten Temperaturanstieg zu bearbeiten. Auch klare Infrarotbilder sind sehr wichtig. Wenn jedoch während des Arbeitsprozesses eine Temperaturmessung erforderlich ist und ein Solltemperaturvergleich und eine Trendanalyse erforderlich sind, müssen alle Soll- und Umgebungstemperaturbedingungen aufgezeichnet werden, die eine genaue Temperaturmessung beeinflussen, wie Emissionsgrad, Umgebungstemperatur, Windgeschwindigkeit, und Richtung und Feuchtigkeit, Wärmereflexionsquelle und so weiter.

5. Berücksichtigen Sie Umweltfaktoren

Bei kaltem Wetter werden Sie beispielsweise feststellen, dass sich die meisten Ziele bei Inspektionen im Freien nahe der Umgebungstemperatur befinden. Berücksichtigen Sie bei Arbeiten im Freien unbedingt die Auswirkungen von Sonnenreflexion und -absorption auf das Bild und die Temperaturmessung. Daher können einige ältere Modelle von Infrarot-Temperaturkameras nur nachts Messungen durchführen, um die Auswirkungen der Sonnenreflexion zu vermeiden.

6. Stellen Sie sicher, dass das Gerät während des Messvorgangs stabil ist

Beim Aufnehmen eines Bildes kann das Bild aufgrund der Bewegung des Instruments unscharf sein. Um beste Ergebnisse zu erzielen, sollte das Instrument beim Einfrieren und Aufnehmen von Bildern möglichst stabil sein. Achten Sie beim Drücken der Store-Taste auf Leichtigkeit und Geschmeidigkeit. Selbst leichtes Verwackeln des Instruments kann zu unscharfen Bildern führen. Es wird empfohlen, eine Unterlage unter dem Arm zu verwenden, um ihn zu stabilisieren, oder das Instrument auf die Oberfläche des Objekts zu stellen oder ein Stativ zu verwenden, um es so stabil wie möglich zu halten.

Wir sollten das Instrument bei der Verwendung der Temperatursensorkameras entsprechend der tatsächlichen Szene und dem Zweck anpassen. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Hilfe nach Durchsicht der oben genannten Inhalte nicht sehr effektiv ist, können Sie uns für detailliertere Informationen und Lösungen kontaktieren.

Als professioneller Hersteller von Wärmebildkameras haben wir reiche Fertigungserfahrungen in diesem Bereich gesammelt. Wir verfügen über führende Technologie und ein standardisiertes Produktionsmanagement, das die Qualität der Produkte in alle Richtungen kontrollieren kann. Wir können auch durchdachten Service und gute Lösungen nach Ihren Bedürfnissen bieten. Bei Interesse an unseren Infrarot-Wärmebildkameras kontaktieren Sie uns bitte umgehend!